Blog

Herzlich willkommen!
Hier informiere ich Sie über die ganzheitlichen  Gesundheitsthemen mit denen wir uns im Urlaubs-Seminar beschäftigen. Theoretisch wie praktisch.
Zudem zeige ich Ihnen, wie Sie mit leckeren und einfachen Rezepten (für 1-2 Personen) sich gesund und vitalstoffreich ernähren können. Bitte kaufen Sie die Zutaten in guter Bio Qualität. 

Sie können das Urlaubs-Seminar nutzen, um Freundschaften und Vernetzungen für den Alltag zu schließen.

Aktuelles

Schön, dass Sie an den wissenschaftlich erwiesenen Empfehlungen zur Prävention und Gesundheitsförderung interessiert sind und gerne selbstverantwortlich für Ihre Gesundheit aktiv werden möchten. Ich glaube, dass gerade jetzt in der Corona Krise sich viele fragen, wie sie ihre Gesundheit verbessern können, um nicht auch zur Gesundheits-Risikogruppe zu gehören. Welche Vorerkrankungen zählen denn dazu? Ab einem gewissen Lebensalter gehören die so genannten Zivilisationskrankheiten und chronischen Erkrankungen wie Herz-Kreislaufbeschwerden, Diabetes, Übergewicht, Autoimmunerkrankungen, Rheuma, Depression, Krebs um nur einige zu nennen, schon einfach zum Leben dazu. Sehr, sehr viele Menschen schlucken spätestens ab dem 60. Lebensjahr zahlreiche Pillen und finden das fast normal, weil alle das tun. 
Inzwischen weiß man, dass es die chronischen und unbemerkten Entzündungen sind, die für die meisten chronischen Krankheiten verantwortlich sind.  Diese stillen, aber gefährlichen Entzündungsherde werden schon als die neue Epidemie des 21. Jhd. bezeichnet. 

Vielen Menschen ist unbekannt, dass  Bewegungs- und Schlafmangel, Fehlernährung und chronischer Stress diese Entzündungsprozesse auslösen können. Also eine Sache des ganzheitlichen Lebensstils. Und genau hier setzt mein Seminar an.

Entfalten Sie Ihr Potential und setzen Sie Ihre Stärken um und verwirklichen Sie sich selbst.

Gesund werden - gesund bleiben.

In meinen Urlaubs-Seminaren geht es genau darum. Wie können Sie Ihr Leben zu immer mehr Stimmigkeit in allen Lebensbereichen weiter gestalten, so dass Sie auch im Alter die Geschenke des Lebens genießen können? Ich möchte Sie dazu inspirieren, immer offener, wacher, interessierter und bewusster dafür zu werden. Mit meinem breitgefächerten Angebot können Sie durch ein aktives Erleben Ihren Lebensstil dauerhaft gesundheitsfördernd ausrichten. Dadurch beginnt der gesunde Wandel.
Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen steigenden Entwicklung der lebensstil-bedingten Erkrankungen und der Demografie, ist abzusehen, dass dieser zur Selbstfürsorge befähigte Ansatz an enormer Bedeutung gewinnen wird. Im Fokus steht der Begriff der Ordnungstherapie, der auf das naturheilkundliche Grundprinzip eines geordneten Lebens hinweist. Die anzustrebene Ordnung beinhaltet den Tagesablauf, angemessene Ernährung, moderate Bewegung, soziales Eingebundensein,   Gefühle, Gedanken und Werte, Lebensziele bis hin zu spirituellen Fragen. Im Vordergrund steht der bewusste Umgang mit Stress und das ist von zentraler Bedeutung.
Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Wohlbefinden!
Denn die beste Krankheitsprävention ist die tägliche Anwendung gesundheitsfördernder Maßnahmen. Davon bin ich zutiefst überzeugt.











Mit Hilfe von Atemtechniken können Sie Ihr Urvertrauen zurück gewinnen und hinderliche Blockaden auflösen.

Mehr Lebensenergie durch die richtige Atemtechnik

Das intensive Atmen ist eine uralte und weise Methode aus den östlichen Traditionen. Der Atem ist ein sanfter Heiler, der Sie auf eine innere Entdeckungsreise führt. Ganz entspannt im Liegen wird der Organismus mit Sauerstoff geflutet, dabei geöffnet und gereinigt. Physische und psychische Blockaden werden aufgelöst, Toxine und Schlacken ausgeatmet. Der Prozess wird unterschiedlich wahrgenommen und kann zu Urvertrauen, tiefen Frieden, Gelassenheit, Klarheit, Lebendigkeit und zur Verbindung mit der Seele führen. Die Lebensenergie fließt wieder und somit können sich Glücks- und Leichtigkeitsgefühle einstellen.

Achten Sie auf einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt und vermeiden Sie viele Zivilisationskrankheiten.

Der ausgeglichene Säure-Basen Haushalt...

ist eine wichtige Vorraussetzung  für den normalen Ablauf aller Stoffwechselvorgänge im Körper. Zellen, Muskel, Knochen und Organe können mit dem richtigen - leicht basischen - Blut-PH-Wert (7,35-7,4) am besten funktionieren. Dieser Wert gilt für alle Menschen, egal welchen Alters. Der Körper regelt dieses Gleichgewicht ständig für uns durch die Körperintelligenz. Eine lebenslange Meisterleistung! So können Schwankungen grundsätzlich über ein Puffersystem abgefangen werden. Der Säure-Basen-Haushalt ist ein in ständiger Bewegung befindliches dynamisches Fließgleichgewicht und nicht starr. Im Zentrum steht immer die Aufrechterhaltung des Blut-und Gewebe-PH-Wertes. Der Körper mobilisiert alles, um die  Säuren über die Nieren, Lunge (Atem) und Darm loszuwerden. Wird das Puffersystem langfristig überfordert, entsteht eine chronische Übersäuerung. Der moderne Lebensstil begünstigt diesen Zustand durch (u. a.), eine säurelastige Ernährung. Als Folgeerscheinung entstehen chronische Müdigkeit, Erschöpfung, Sodbrennen, Nieren-und Gallensteine, erhöhte Stressempfindlichkeit, verringerte Leistungsfähigkeit, Nervosität, Muskel-Gelenkbeschwerden, Osteoporose, welke Haut, brüchige Nägel, nachlassende Konzentration, ausgebrannt sein und Lustlosigkeit.
Mit folgenden Maßnahmen können Sie Abhilfe schaffen: 
- ausgewogene basenreiche Kost (fast vegan und glutenfrei) Ein gutes Gleichgewicht schaffen Sie mit einem Verhältnis 80% Basen und 20% Säure.
- Stressabbau
- moderate Bewegung
- Tiefes Atmen in der Natur
- Mineralien als Nahrungsergänzung
- Salzbäder

Die Umstellung wird sich für Sie lohnen!




Decken Sie Ihren Tagesbedarf an Nährstoffen mit dem grünen Smoothie.

Vitalstoffreiches Smoothie Rezept für 1 Person


100g frischen Spinat oder Grünkohl oder Rucola...
50 g Wildkräuter wie Brennessel, Löwenzahn oder Bärlauch
Saft einer halben Zitrone
2cm frischer Kurkuma
2 cm frischer Ingwer 
1 Eßl. Gerstengras getrocknet
1 Eßl. Olivenöl
Halber geschälter Apfel oder Kiwi
1 Tl. Chiasamen
1 Tl. gemahlende Spirulina Alge
Etwas gemahlener Pfeffer
400 ml stilles Wasser

Alles zusammen im Hochleistungsmixer gut mixen und genießen.












Mit Wildkräuter stärken Sie Ihr Immunsystem.

Immunstärkender Frühlings Salat

1 kleiner Kohlrabi gerieben
1 kleine Rote Bete gerieben
2 kleine Karotten gerieben
100 g Wildpflanzen wie Brennessel, Taubnessel, Löwenzahn....
Frische Broccolisprossen
30g geröstete Kürbiskerne

Für die Sauce
2 Eßl. Walnussöl
Saft einer halben Zitrone
2 cm frischer Ingwer gerieben
1/2 frische Knoblauchzehe gehackt
1 kleine Zwiebel gehackt
1 Tl. geschälter Hanfsamen
1/2 Tl. Honig
Salz, Pfeffer

Die Salate schön anrichten und mit der vermischten Salatsauce übergießen.

Genießen Sie eine gesunde Pasta ohne Reue.

Buchweizen Pasta mit Auberginen

100 g Buchweizen Nudeln
1 Tl. Salz
1 Eßl. Kokosöl
1 kleine Zwiebel gehackt
1 Knoblauchzehe
1/4 Tl. gemahlenen Bockshornklee
1/4 Tl. Cumin ganz
1 kleine Aubergine
Etwas Wasser
1 Eßl. Kapern
1 Eßl. Oliven
Frische Tomatensauce
Frischer Rosmarin und Salbei 
Salz, Pfeffer, 1/4 Tl. Kurkuma, etwas Chili

Das Kokosöl erhitzen. Die Zwiebel, die Gewürze, den Knoblauch und die gewürfelte Aubergine anbraten. Etwas Wasser dazugeben und mit einem Deckel ca. 10 min. weich dünsten. Danach die Tomaten mit den Kapern, den Oliven und Kräutern dazugeben und gut würzen. In der Zwischenzeit die Buchweizenpasta ca. 15 min. kochen, abschütten und mit der Auberginensauce mischen. 

Guten Appetit!




Lernen Sie uns kennen

Mit einer gesunder Lebensweise der Silent Infammation entgegen wirken.

Entzündungsherde im Körper - Die stille Gefahr?

Die Entzündung ist eine notwendige und wichtige Reaktion Ihres Körpers im Kampf gegen Infektionen und Reparaturen von geschädigtem Gewebe. Somit gehört sie zum natürlichen Heilungsprozess. Andauernde, sogenannte stille Entzündungen, die keine Schmerzen verursachen und unbehandelt bleiben, sind dagegen weit verbreitet mit steigender Tendenz. Unbemerkt lösen sie schwerwiegende  gesundheitliche Folgen aus wie z.B. Herzerkrankungen, Diabetes, Schlaganfall, Alzheimer, Geschwüre und sogar Krebs. Die Liste lässt sich noch weiter fortführen. Ganzheitlich denkende Mediziner schlagen schon lange Alarm. Vielen Menschen ist unbekannt, dass  Bewegungs- und Schlafmangel, Fehlernährung und chronischer Stress diese Entzündungsprozesse auslösen können. Wieder einmal haben wir mit einem präventivem und gesundheitsfördernem Lebensstil die Sache selbst in der Hand. Darum setze ich neben anderen moderaten Maßnahmen zur optimalen Gesunderhaltung auf vegane und getreidefreie Ernährung, weil sie keinen Anlaß zu stillen Entzündungen bietet.






Beugen Sie mit Mikronährstoffen den Mangelerscheinungen vor.

Warum brauchen wir Mikronährstoffe?

Die Basis der Gesunderhaltung ist natürlich immer eine abwechslungsreiche und vitalstoffreiche Ernährung. Wenn das so einfach wäre! Die meisten Nahrungsmittel wie Brot, Zucker, Fertiggerichte etc. sind industriell  verarbeitet und haben ihre Nährstoffe verloren. Auch Obst und Gemüse sind durch lange Transportwege, unreife Ernten, Dünger, Spritzen usw. nicht mehr als vitalstoffreich zu bezeichnen. Dazu kommen die - gerade im Ausland - ausgelaugte und schadstoffbelastete Böden. Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente, Fett-und Aminosäuren können allein mit der Nahrung nicht mehr genügend zugeführt werden. Sie sind aber für die biochemischen Abläufe im Organismus von hoher Bedeutung. Mangelzustände sind heute bei vielen Menschen meßbar. Mit einher gehen weitverbreitete Beschwerden wie Migräne, allgemeine Erschöpfung, zunehmende Allergierate , Krämpfe und Immunschwäche.


 













Durche getreidefreie und vegane Ernährung tun Sie sich und der Umwelt das Beste.

Vegane Ernährung: Warum?


Viele positive, gesundheitliche Aspekte sprechen für einen Verzicht von tierischen Produkten. Reduzierung des Körpergewichts, Verringerung der Herz-Kreislauf Erkrankungen, Diabetesverbesserung bzw. sogar Vermeidung, allgemeine Entzündungsreduzierung im Körper. Allerdings sollte man sich mit der veganen Ernährung gut auskennen. Vieles kann auch falsch gemacht werden, so dass Mangelerscheinungen entstehen können.
Probieren Sie es aus! Erfahren Sie statt einem Verzicht eine wunderbare Bereicherung aus der kreativen veganen Küche.
Aber auch einige wichtige Umweltaspekte sind hier zu benennen.
1. Die globale Tierhaltung setzt mehr CO2 und Methan frei als der gesamte Verkehrssektor. Somit ist die Tierwirtschaft der größte Klimakiller.
2. Regenwälder werden großflächig gerodet, um neues Weideland für die Viehhaltung und  Ackerland für den Anbau von Futtermittel zu schaffen. Anstatt sie direkt für den Lebensmittelanbau zu nutzen, um somit dem Welthunger entgegen zu wirken.
3. Durch die Unmenge von Tiergülle auf den Feldern leidet die Bodenqualität und das Trinkwasser.
4. Für 1 kg Rindfleisch benötigt man ca. 15.000 l Wasser, das sowieso schon eine knappe Ressource weltweit ist.
5. Große Beachtung finden auch die antibiotikaresistenten Keime die von den Tieren ausgeschieden werden und in unsere Nahrungsmittel gelangen.

Schnelle "grüne" Suppe


2 Handvoll Wildkräuterblätter (Giersch, Brennessel, Löwenzahn)
100 g Broccoli
2 Eßl. Kokosöl oder veganes Omega 3 Öl
1 Eßl. Curry
1 Eßl. Tamarisuace
2 Tassen heißes Wasser

Alle Zutaten pürieren und genießen! So schnell kann es gehen und so gesund.

Köstliche Pfannkuchen als Brotersatz

2 Handvoll Brennessel
1 Tasse gekeimter Buchweizen (fertig in 3 Tagen)
1/4 Tasse eingeweichter Leinsamen
1 Tl. Salz
1 Tasse Reismilch

Alle Zutaten zu einem relativ dünnen Teig pürieren und in einer Pfanne mit Kokosöl braten. Zusammen mit Apfel/Himbeermus, Ahornsirup oder Honig genießen.